Tailfingen


Verliehen am: 27. April 1976

Blasonierung: In Blau eine Silberdistel, im goldenen Schildhaupt eine Hirschstange mit linksgerichteter Wurzel.


Geschichte:


Die Silberdistel dient dazu, die Lage der Stadt auf der schwäbischen Alb zu identifizieren. Es handelt sich hierbei um ein charakteristisches Symbol der heimischen Pflanzenwelt. Die Hirschstange ist ein Zeichen für die Zugehörigkeit der Stadtteile zu Württemberg.


Die Stadt Albstadt entstand 1975 im Zuge der (umstrittenen) Kommunalreform. Gründung als Zusammenschluss der Städte Ebingen (mit den Stadtteilen Laufen, Lautlingen und Margrethausen, bereits seit 1971/72 zusammengeschlossen) und Tailfingen (mit dem Stadtteil Truchtelfingen seit 1934) und den Gemeinden Onstmettingen und Pfeffingen (mit Burgfelden seit 1971


Zur Stadtgründung der Stadt Albstadt wurde ein Münzen-Satz herausgegeben, der auf der Rückseite das Stadtwappen "ALBSTADT" zeigt und auf der Vorderseite ein oder mehrere charakteristische Motive des jeweiligen Stadtteiles.